Individuelle Bauelemente Thomas Wetzka GmbH

Ihr Partner für Fenster Türen und Rollläden in Neumünster und Umgebung


Bei Wohn- und Arbeitsräumen ist der Anspruch an die Fenster individuell. Viel Licht mit ausreichendem Sonnenschutz, besondere Verglasung oder Fenster mit Kindersicherung. Das ist nur ein Teil von dem was möglich ist. Die richtigen Fenster schaffen eine gute Wohn- und Arbeitsatmosphäre.

Jeder Raum hat einen speziellen Nutzen und je nach Nutzen kann man die Fenster gestalten. Für Fenster in Feuchträumen oder auch im Schlafzimmer sind Lüftungshilfen eine optimale Lösung um den permanenten Luftaustausch sicherzustellen.

Für Kinderzimmerfenster gibt es spezielle Griffe, die sich von kleinen Händen nicht so einfach bedienen lassen.

Schallschutzverglasung kann besonders in Schlafzimmern ein Segen sein.

Lassen Sie sich von uns kostenlos beraten.

 

Mit mehr Sicherheit ein besseres Gefühl

Wer schon einmal einen ungebetenen Besucher im Haus hatte, weiß wie belastend die Folgen sind. Nicht nur die Schadensabwicklung ist eine zeitraubende Aufgabe, viel schlimmer sind die psychischen Folgen. Man fühlt sich in den eigenen vier Wänden nicht mehr sicher. Auch wenn nichts gestohlen wurde, so bleibt die Angst, dass das jeder Zeit wieder passieren kann. Um es den Einbrechern so schwer wie möglich zu machen, gibt es besondere Sicherheitsbeschläge, die nicht so einfach zu überwinden sind. Diese einbruchhemmenden Bauteile erschweren, je nach Widerstandsklasse, das Aufhebeln der Fensterelemente. Die kriminalpolizeilichen Beratungsstellen empfehlen für Fenster- und Türelemente im Erdgeschoss die Widerstandsklasse RC2. 


Mehr Wärme - weniger Kosten

Foto: WERU GmbH

Mit der richtigen Verglasung sparen Sie bares Geld. Bei kaum einen anderen Bauteil der Gebäudehülle ist die Technik zu Energieeinsparung in den letzen Jahren vorangeschritten als beim Fenster. Hier ist allerdings auch Vorsicht geboten, bei nicht jedem Gebäude ist eine 3-fach Verglasung ratsam. Berücksichtigt man beim Fenstertausch nicht das Baujahr und die Gegebenheiten des Aussenmauerwerkes, kann dies schnell zu Schimmelbildungen in den Innenräumen führen. 


Mit KFW Fördermitteln noch mehr Geld sparen

Mit einem einmalig gezahlten Zuschuss fördert die Bundesregierung Energieeinsparungsmaßnahmen. Bei der Erneuerung der Fenster mit einer 3-fach Verglasung können sie mit einem Zuschuss von 10% rechnen. Weitere Informationen zur Beantragung der Fördergelder finden sie hier.


Rollläden 

Foto: WERU GmbH

Sommerzeit bringt Sonnenschein! Das ist für Viele ein Grund zur Freude. Allerdings hat dauerhafte Sonneneinstrahlung auch Ihre "Schattenseiten". Direkte Sonneneinstrahlung erhitz die Innenräume und bleicht die Möbel aus. Rollläden schützen Ihre Räume vor zu starker Sonneneinstrahlung und Hitze. Zudem bieten sie zusätzlichen Einbruchschutz, Sichtschutz und im Winter Wärmeschutz. Mit einem zusätzlichen Insektenschutz im Rolladen müssen auch Insekten draußen bleiben.


Insektenschutz

Foto:Neher

"Wenn Du glaubst, du bist zu klein um etwas zu verändern, hast du noch nie eine Nacht mit einem Moskito im selben Raum verbracht" Anita Roddick Gründerin von "The Body Shop"

Mücken im Raum sind einfach nur lästig. Es gibt aber einen einfachen Weg sich vor den kleinen Plagegeistern zu schützen. Mit einen Insektenschutz. 

Insektenschutz gibt es in verschiedenen Ausführungen. Als Spannrahmen, Drehrahmen, Schiebeanlage oder als Rollo. Einmal angebracht halten sie Insekten fern und das für viele Jahre.


Schallschutz

Dauerhafte Lärmbelästigung durch Strassenverkehr, Fluglärm oder Nachbarn schlägt nicht nur auf Gemüt sondern macht auch krank. Mit der richtigen Verglasung können Sie den Lärm reduzieren. Schallschutzverglasung bedeutet dickere Scheiben. Durch die hohe Masse schwingt die Scheibe nicht so stark, die auftreffenden Schallwellen werden reflektiert. Aber Achtung: Bei einer zu starken Schalldämmung können Innengeräusche als unangenehm empfunden werden. 


Lüftung

Durch regelmäßiges Lüften wirken Sie schlechten Gerüchen und Feuchtigkeit entgegen. Empfohlen wird mehrmals täglich die Fenster für einige Minuten ganz zu öffnen und somit die Luft in den Räumen auszutauschen. Es ist nicht ratsam das Fenster den ganzen Tag auf Kipp-Stellung offen zu lassen. Wertvolle Tipps zum Thema Lüften finden Sie auf der Internetseite des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nuklearer Sicherheit. 

Um sicher zu gehen, dass ein ausreichender Luftaustausch statt findet, ohne dabei mehrmals täglich den Arbeitsplatz zu verlassen und die Fenster zu öffnen, gibt es Lüftungssysteme und Lüftungshilfen. Diese Zusatzausstattung im Fenster sorgt für einen nutzerunabhängigen Luftaustausch.

Wenn mehr als 1/3 der Fensterfläche ausgetauscht werden und durch wärmegedämmte Elemente ersetzt werden muss ein Lüftungskonzept erstellt werden.

 

Weiter Produkte



Anrufen
Email